Logo Provence entdecken

Rustrel ist zwar nicht so bekannt wie das nahe gelegene Roussillon, doch der Colorado von Rustrel braucht einen Vergleich mit den dortigen Ockerbrüchen nicht zu scheuen. Zugleich ist der Ockersteinbruch von Rustrel nicht ganz so überlaufen und weitläufiger.

Der Ockersteinbruch liegt südlich von Rustrel. Auf einem bewachten und kostenpflichtigen Parkplatz kann man sein Auto abstellen. Vom Parkwächter bekommt man einen kleinen Plan über das Gebiet mit den Wanderwegen. Durch die von Menschenhand und Erosion geschaffene Ockerberge führen zwei markierte Hauptrouten, die man verbinden kann. Die Wegführung ist nicht immer eindeutig. Doch am Besten lässt man sich verzaubert von den in verschiedenen Rot- und Gelbtönen leuchtenden bizarre Felsformationen einfach treiben. Auch an einen malerischen Wasserfall führt der Weg vorbei und einzelne Büsche und Bäume stellen einen zusätzlichen reizvollen farblichen Kontrast dar. Besonders schön leuchten die Farben am späten Nachmittag. Für beide Runden zusammen benötigt man etwa 2 ½ – 3 Stunden. Allerdings ist dabei noch keine Zeit zum Fotografieren eingerechnet!