Logo Provence entdecken

Rund 15 Autominuten entfernt von Vaison-la-Romain liegt die Schlucht des Toulourenc, die sich im Hochsommer für eine herrliche Flusswanderung anbietet. Diese Wanderung macht auch Kindern großen Spaß, allerdings müssen sie schwimmen können.

Die Wanderung ist nur im Sommer bei niedrigem Wasserstand möglich, etwa von Mitte Juni bis September, und darf nicht nach Starkregen oder bei Gewitter unternommen werden. Man geht die ganze Zeit im Flussbett. An den tiefsten Stellen reicht einer erwachsenen Person das Wasser nicht selten bis zur Hüfte, Kinder müssen dann auch mal schwimmen. Am besten macht man die Tour in Badesachen und wasserfesten Sandalen. Wer einen Rucksack mitnehmen will, sollte an einen wasserdichten Packsack denken oder zumindest Wertsachen und Kamera wasserdicht verpacken.

Ausgangspunkt für die Wanderung ist die Brücke Pont de Veaux in der Nähe des Dörfchens Veaux. Kurz vor Mollans ist der Weg über die D 40a zur Schlucht ausgeschildert. Bei der Brücke gibt es einige Parkmöglichkeiten. Die Brücke ist nicht nur der Ausgangspunkt für unsere Flusswanderung, sondern auch als Badestelle sehr beliebt. Von der Brücke aus geht es immer flussabwärts direkt im Flussbett. Wer möchte, kann die ersten 200 Meter einem Feldweg neben dem Fluss folgen und am Ende des Weges in das Flussbett hinabsteigen. Die Wanderung durch die teils wilde Schlucht überrascht mit immer neuen Ausblicken und Höhepunkten. Mal verlockende Badegumpen, steile Felswände, enge, düstere und dann wieder breitere und lieblichere Abschnitte. Begleitet wird man dabei von Libellen, Vogelgezwitscher, Fischen und Kaulquappen. Nach ca. 45 Minuten kommt man zu einer Höhle, die auf der rechten Flussseite liegt. Wer eine Taschenlampe dabei hat, kann sich auf eine nette Höhlenerkundung machen. Wer mag, kann weiter flussabwärts bis zur Pont Vieux waten (ca. 2 Stunden von der Pont Veaux). Wir dagegen sind an der Höhle wieder umgekehrt und haben lieber unterwegs nochmals eine längere Badepause eingelegt.

Vorsicht: Die Wanderung ist nur im Sommer bei niedrigem Wasserstand möglich, etwa von Mitte Juni bis September, und darf nicht nach Starkregen oder bei Gewitter unternommen werden. In der Schlucht gibt es keine Ausweichmöglichkeit!